Suchbegriff eingeben:

Viessmann: Weltweit größte S/4HANA-Transformation

Wegweisende SAP S/4HANA Selective Transition mit insgesamt 190 Buchungskreisen,
30 Milliarden Datensätzen und mehr als 6.000 Usern

Die Viessmann Group mit Stammsitz im nordhessischen Allendorf (Eder), einer der weltweit führenden Hersteller von Energiesystemen (12.000 Mitarbeiter, 2,5 Mrd. Euro Umsatz), hat den Umstieg auf eine komplett neue digitale Zukunftsplattform auf Basis von SAP S/4HANA realisiert. Bei dem reibungslosen Big-Bang Go-Live wurden an einem Wochenende insgesamt 28 Produktionseinheiten in 34 Ländern sowie weltweit 78 Vertriebsorganisationen auf SAP S/4HANA migriert. Das anspruchsvolleGreenfield-Projekt ist die bislang größte S/4-Transformation in der produzierenden Industrie weltweit. Insgesamt 190 Buchungskreise und 30 Milliarden Datensätze galt es zu transferieren. Mehr als 6.000 User waren von der weltweiten Umstellung betroffen. Dabei hat Viessmann selektiv Prozesse optimiert und harmonisiert, Innovationen umgesetzt, globale Standards geschaffen, Systeme entschlackt und Daten bereinigt. Der Umstieg erfolgte im Near-Zero-Downtime-Verfahren. Das Gesamtprojekt wurde in nur 18 Monaten abgeschlossen.

„Ein langwieriges Unternehmensprojekt über fünf und mehr Jahre hätten wir uns nicht leisten können. Die S/4-Transformation ist für einen Global Player wie Viessmann ein unternehmenskritisches Zukunftsvorhaben von strategischer Bedeutung. Zugleich war es das größte IT- Projekt in der Geschichte von Viessmann. Es ist daher ein Quantensprung, wenn sich so ein Vorhaben in kürzester Zeit und zu einem Bruchteil der Kosten realisieren lässt“, erklärt Dr. Harald Dörnbach, Geschäftsführer Viessmann IT Service.

Skip to content