Suchbegriff eingeben:

ONE SAP: Globale Restrukturierung bei Dürr

weltweit durchgängige Prozesse, Daten und Systeme

Ein Reorganisationsprojekt innerhalb der Dürr-Gruppe ergab eine Reihe von grundsätzlichen, strukturellen Problemen. Die dezentrale Organisation wurde der zunehmend globalen Wertschöpfungsstruktur komplexer Anlagenprojekte nicht mehr gerecht. Eine umfassende Reorganisation der Strukturen, Prozesse und Systeme wurde auf Top-Management-Ebene angestoßen. Die zukünftigen Abläufe wurden harmonisiert und sollten in einem durchgängigen IT-System abgebildet werden. Die dezentrale Orientierung der gewachsenen Strukturen bedeutete, dass die Mitarbeiter beim Bau einer Lackieranlage, an der unterschiedliche Landesgesellschaften beteiligt waren, mit verschiedenen Terminplänen, Beschaffungssystemen und Abläufen arbeiteten und eine Zusammenführung der Informationen im Sinne des Gesamtprojektes nur manuell und mit hohem Zeit- und Ressourceneinsatz möglich war. Vergleiche von Kalkulationen waren schwierig, weil jede Landesgesellschaft dafür ein anderes Vorgehen und unterschiedliche Inhalte wählte. Wenn Mitarbeiter auf Projekte weltweit entsandt wurden, mussten sie sich immer wieder in neue Strukturen, Abläufe und Systeme einarbeiten.

Das Projekt ONE SAP adressierte genau dieses Defizit. Die Vision des Vorstands lautete: Egal aus welcher Landesgesellschaft heraus ein Mitarbeiter von Dürr Anlagen in Europa, Amerika oder Asien kalkuliert, anbietet, baut oder wartet – er soll jederzeit und überall die gleichen Abläufe, Werkzeuge und Systeme vorfinden und ohne Informations- oder Reibungsverluste effizient arbeits- und einsatzfähig sein. Mit dieser Vision war klar, dass das Projekt weit über die Dimension eines gewöhnlichen IT-Projektes hinausgehen würde. Es ging darum, von der Reorganisation des Geschäftsmodells über die Definition der Prozesse und Daten bis in die IT-Systeme eine neue Welt für Dürr und seine Mitarbeiter zu schaffen. Ein Unternehmensprojekt war anzugehen, das grundlegende Veränderungen herbeiführen sollte und eine konsolidierte, globale SAP-Konzernlösung für die neue Welt etablieren würde – eine einheitliche Arbeitsplattform, und dies durchgängig auf ein und demselben Mandanten.

Skip to content