Suchbegriff eingeben:

ArcelorMittal führt zwei Buchungskreise zusammen

System Landscape Transformation

Werksumhängung beim Buchungskreismerge: Im Duisburger Stahlwerk ArcelorMittal galt es, zwei selbstständig bilanzierende Einheiten zu einer einzigen auf demselben SAP-System zu vereinen. Dazu wurde ein Buchungskreis aufgelöst und vollständig in den verbleibenden integriert. Der komplexe Merge umfasste den Transfer sämtlicher Logistik- und CO-Objekte inklusive ihrer Historie, bei den Objekten aus dem Finanzwesen waren lediglich die offenen Belege, Salden und Anlagen betroffen. Da die System-Transformation bei laufendem Betrieb stattfand, durfte die Downtime des SAP-Systems maximal 30 Stunden betragen. Dieses Zeitlimit konnte durch ein minimal-invasives Vorgehen mit der Spezialsoftware cbs ET eingehalten werden.

Die Vorstellung von industrieller Stahlerzeugung dreht sich meist um gigantische Hochöfen, und glühende Eisenströme – und nicht um digitale Datenströme. Weil auch ArcelorMittal alle Unternehmensprozesse von der Logistik über die Steuerung der Produktion bis zum Finanzwesen im SAP-System abbildet, ist es für die Verantwortlichen wichtig, ihre komplexe IT-Landschaft immer auf dem neuesten Stand zu halten.

Mit der Zusammenlegung der beiden Buchungskreise in den Duisburger Werken Hochfeld und Ruhrort wurde der Auftritt nach außen vereinheitlicht. Dies spiegelt sich auch in allen Formularen wider. Intern konnten die Verwaltungsabläufe gestrafft und Synergien, etwa im Einkauf, erzielt werden.

Für diese organisatorische Umstrukturierung fand eine Integration zweier bisher selbstständig bilanzierender Unternehmensteile zu einer Einheit statt. Diese Unit nutzt künftig nur noch ein einziges SAP-System ERP60 mit APO und BW. Konkret wurde der kleinere Buchungskreis aufgelöst und die zugehörigen Daten aller Logistik- und CO-Objekte samt ihrer Historie transferiert. Lediglich im Finanzwesen genügte die Übertragung offener Belege, Salden und Anlagen. Die grundlegende Organisation und alle Prozesse der Werke blieben unverändert.

„Weil unsere südafrikanische Tochterfirma bereits gute Erfahrungen mit cbs gemacht hatte, entschieden auch wir uns für die Heidelberger SAP-Beratung als Partner“, berichtet Arkadius Fischer, SAP-Teamleiter bei ArcelorMittal. Somit entstand ein Team, das sich bestens mit den Firmenstrukturen, Spezifikationen und Abläufen auskennt. cbs ist zudem anerkannter und langjähriger Experte für die Zusammenlegung von Buchungskreisen“, erläutert Fischer.

Skip to content